Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Teratologie



Die Teratologie ist die Lehre der Ursachen von Fehlbildungen durch Teratogene. Untersucht werden dabei welche Stoffe oder physikalischen Einwirkungen zu welchen Fehlbildungen in der Entwicklungsphase von Tieren und des Menschen führen. Der französische Zoologe Étienne Geoffroy Saint-Hilaire gilt zusammen mit dem deutschen Anatom Johann Friedrich Meckel von Helmsbach als Begründer der Teratologie. Saint-Hilaire untersuchte als Erster, welche Umwelteinflüsse Fehlbildungen in der Keimentwicklung von Wirbeltieren auslösten. Meckel beschrieb als Erster verschiedene Fehlbildungen des menschlichen Embryos.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Teratologie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.