Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Statoblast



Als Statoblast bezeichnet man das zur Überwinterung und Verbreitung dienende Dauerstadium bei Bryozoen (Moostierchen).[1] Diese Brutknospen besitzen eine feste Hülle und teils Schwimmorganellen und Widerhaken; sie werden im Herbst am Funiculus (mesodermaler Verbindungsstrang zwischen Darm und Körperwand) gebildet und deswegen auch als Winterknospen bezeichnet.[2] Einige Arten der Bryozoen nutzen Statoblasten auch zum Überstehen von Trockenzeiten.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Statoblasten finden sich nur bei den Süßwasser-Moostierchen Phylactolaemata. Arten der Unterklasse Gymnolaemata bilden analoge, aber anders aufgebaute Hibernakel.[2] Beide Typen zählen zu den Knospen in der Zoologie.

Einzelnachweise

  1. Naturmuseum Senckenberg: Was sind Bryozoen?
  2. a b Wissenschaft-Online-Lexika: Eintrag zu Statoblasten im Lexikon der Biologie
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Statoblast aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.