Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Standbein



Im anatomischen Sinn bezeichnet ist das Standbein das Bein, dessen Fuß fest am Boden ist. In der Physiologie ist das Standbein neben dem Spielbein ein Teil des normalen Bewegungsablaufes. In der Klassischen Archäologie der Bildhauerkunst der Klassik ist es Bestandteil des Klassischen Kontraposts nach dem Vorbild von Polyklet.

Im Basketball bleibt der Fuß des Standbeins bei einem Sternschritt fest auf dem Boden. Bei einem Schrittstopp ist das Standbein immer das Bein, welches zuerst den Boden berührte, bei einem Parallelstopp darf der Spieler sich das Standbein aussuchen. Es darf dann aber nicht mehr gewechselt werden. Dribbelt ein Spieler ganz normal im Gehen und nimmt dann den Basketball auf, ist das Bein S., das sich zu dem Zeitpunkt, da er den Ball in Händen hält, am Boden befindet. Mit dem Bein, das sich noch in der Luft befindet und nach Vollendung des Schrittes auf den Boden aufgesetzt wird, darf er dann beliebig oft den Boden des Spielfeldes berühren, ohne dass er dabei einen Schrittfehler begeht. Dies nennt man dann Sternschritt.

Übertragene Bedeutung

In der Wirtschaft ist das Standbein der Teil des Unternehmens, welcher eine feste Einnahmequelle darstellt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Standbein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.