Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Spongin



  Spongin ist ein kollagenähnliches Protein, das bei den meisten Schwämmen (Porifera), wie z.Bsp. den Hornkieselschwämmen (Demospongiae) Gerüstfasern ausbildet. Diese Sponginfasern vernetzen die aus Kalk und Silikaten aufgebauten Schwammnadeln (Spicula) im Mesohyl miteinander und geben so dem Schwamm seine Gestalt und erlauben durch Bildung eines Kanalsystems den Zufluss von Nährstoffen. Eine wichtige Rolle spielt das Spongin bei den Hornschwämmen (Dictyoceratida), da sie keine Spicula besitzen und somit das gesamte Skelett aus Spongin gebildet wird. Kalkschwämme (Calcarea) und Glasschwämme (Hexactinellida) besitzen keine Sponginfasern und bauen ihr Gerüst deshalb nur aus Kalk- und Silikat-Spicula auf.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Spongin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.