Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Schlemm-Kanal



Der Schlemm-Kanal (Sinus venosus sclerae oder Plexus venosus sclerae) regelt unter anderem den Augeninnendruck. Es handelt sich dabei um eine ringförmig verlaufende Vene, durch die das Kammerwasser abfließt. Er liegt im Bereich, in dem Hornhaut und Iris zusammenkommen (sog. Kammerwinkel).

Die Regelung des Augeninnendrucks erfolgt durch das Ablassen von Kammerwasser. Ist der Abfluss nicht gewährleistet bzw. gestört, kann es zu einer gefährlichen Erhöhung des Augeninnendrucks kommen, was zu der Augenkrankheit Glaukom führt. Der erhöhte Druck im Innern des Auges kann die Netzhaut schädigen und bis zur Erblindung des Patienten führen.

Der Schlemm-Kanal wurde nach seinem Entdecker, Friedrich Schlemm, benannt.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schlemm-Kanal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.