Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Schläfe



Die Schläfe (lat.: Tempora, Adj. temporal) ist eine seitliche Region des Kopfes, gelegen zwischen Auge und Ohr. Sie ist sehr empfindlich gegen Schläge, da in dieser Region das Mittelohr, das Innenohr und das Gehirn unter dem Knochen liegen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Bezeichnung Schläfe kommt daher, weil der Schlafende darauf liegt. Auch etymologisch bedeutete Schläfe ursprünglich dasselbe Wort wie Schlaf.

Anatomie

Die Schläfenregion (Regio temporalis) wird von den Bildungen des Schläfenbeins (Os temporale) dominiert. Dies sind der hintere Teil des Jochbogens (Arcus zygomaticus) und die Schläfengrube (Fossa temporalis). In der Schläfengrube liegt einer der Kaumuskeln, der Schläfenmuskel (Musculus temporalis). Neben dem Schläfenbein ist auch der große Flügel des Keilbeins (Os sphenoidale) als knöcherne Grundlage beteiligt.

Die sensible Innervation der Schläfenregion erfolgt durch den Nervus auriculotemporalis und den Nervus zygomaticus (Ramus zygomaticotemporalis). Der Schläfenmuskel wird von den Nervi temporales profundi (des Nervus mandibularis) innerviert.

Die Blutversorgung der oberflächlichen Schläfengebiete erfolgt durch die Arteria temporalis superficialis, einem Ast der Arteria carotis externa. Die tiefen Strukturen werden über die Arteriae temporales profundi versorgt, die aus der Arteria maxillaris entspringen.

"Graue Schläfen"

Dagegen bezeichnet der Ausdruck graue Schläfen lediglich die Haarfarbe an dieser Stelle des Kopfes, die sich hier beim männlichen Geschlecht mit dem Alter zuerst zu verändern beginnt. Angeblich zeugen graue Schläfen von einer gewissen Lebenserfahrung, wirken väterlich und beruhigend auf manche Menschen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schläfe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.