Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Rudolf Buchheim



Rudolf Buchheim (* 1. März 1820 in Bautzen; † 25. Dezember 1879 in Gießen) war ein deutscher Mediziner und Pharmakologe.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben und Werk

Buchheim studierte Medizin an der Universität Leipzig, wo er 1845 promovierte. 1846 übernahm er eine Professur an der Universität Dorpat, heute Tartu. In seiner Privatwohnung richtete er ein pharmakologisches Labor ein, erhielt 1849 eine Professur für Pharmakologie und leitete von 1860 bis 1867 das weltweit erste Pharmakologische Institut in Dorpat. Er wechselte dann auf einen gleichartigen Lehrstuhl an der Universität Gießen.

Buchheim ist gemeinsam mit seinem Schüler Oswald Schmiedeberg einer der Begründer der modernen Pharmakologie. Er führte den Tierversuch zur Untersuchungen der Wirkung von Arzneistoffen ein und beschäftigte sich mit deren Wirkungsmechanismen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rudolf_Buchheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.