Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Rettungsdecke



  Eine Rettungsdecke ist eine extrem dünne, reißfeste, wasserdichte und Wärmestrahlen reflektierende Polyester-Folie. Sie ist mit einer gold- und silberfarbenen Metallschicht überzogen, die Folie bleibt trotzdem noch transparent. Sie ist in Deutschland ein vorgeschriebener Bestandteil des Verbandkastens in Kraftfahrzeugen. Die metallisierte Folie wird in der Ersten Hilfe dazu verwendet, verunglückte Personen vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen. Sie ist jedoch keine Wundauflage und ersetzt keinen Verband.

Der Betroffene sollte, wenn möglich, komplett in die Rettungsdecke eingewickelt werden, so dass nur das Gesicht frei bleibt. Üblicherweise ist die eine Seite einer Rettungsdecke goldfarben, die andere silberfarben. Es gibt aber auch einfarbige Folien (sowohl silber als auch gold). Welche Seite zum Patienten zeigt ist aus Sicht des Wärmeerhalts unwichtig. In Eis und Schnee ist die goldene Seite der Folie allerdings besser zu sehen.

Ein Kühlen von Personen ist entgegen der weit verbreiteten Meinung nicht möglich, da die Folie die Körperwärme nicht nach außen entweichen lässt. Im Übrigen kann es sinnvoll sein, die Rettungsdecke als Schattenspender oder Sichtschutz zu verwenden, was allerdings im alltäglichen Gebrauch durch die Größe und das Flattern bei Wind erschwert wird.

Damit die Rettungsdecke ihre Funktion erfüllen kann, darf sie nicht direkt auf der Haut liegen. Durch Kleidung oder lockeres Auflegen muss ein Luftpolster erhalten bleiben, das eine gute Isolation gewährleistet.

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Widerstandsfähigkeit werden Rettungsdecken auch oft zweckentfremdet. Im Modellbau kann sie zum Bespannen von Tragflächen verwendet werden oder beim Camping zum Abdecken von Zelten und Fahrzeugen, um eine Erwärmung des Innenraums zu vermindern. Sogar Lenkdrachen lassen sich aus einer Rettungsdecke basteln. Infrarot-Bewegungsmelder lassen sich durch das Einwickeln in eine Rettungsdecke überlisten. Eine Rettungsdecke darf nicht als Löschdecke verwendet werden, da sie selbst leicht brennbar ist.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rettungsdecke aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.