Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Phagozyt



Ein Phagozyt (oft auch Phagocyt) ist eine sog. "Fresszelle", die belebte oder unbelebte Gewebs- oder andere Teile aufnehmen und verdauen kann.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen


Mikrophagen

In dieser Funktion - die als Phagozytose bezeichnet wird - sind Phagozyten als Mikrozyten bzw. Granulozyten sowohl als zelluläre Bestandteile des Blutes als auch in den Zwischenzellräumen der Gewebe frei beweglich und können sich in letzteren wie Amöben, bestimmten Reizen folgend fortbewegen. Mikrophagen sind nur zur Phagozytose von kleinen Teilchen, wie Bakterien, befähigt.

Makrophagen

Als Makrophagen sind Phagozyten frei beweglich, als Gewebsmakrophagen sind sie ortsständig und bilden in ihrer Gesamtheit das retikulohistiocytäre System. Eine wichtige Aufgabe ist ihre Fähigkeit zur Antigenpräsentation.

Siehe auch

Antigen - Chemotaxis - Immunsystem - Lysosom - Monozyt


Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Phagozyt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.