Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Neutralrot-Test



Der Neutralrot-Test (auch NRU-Test, Abkürzung für engl. neutral red uptake) ist ein Zytotoxizität-Test. Zellen werden in vitro mit dem Farbstoff Neutralrot behandelt, um ihre Lebensfähigkeit bzw. den Anteil lebender Zellen im Vergleich zu einer Kontrollprobe von Zellen zu messen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Test beruht auf der Aufnahme des Farbstoffs Neutralrot in die Lysosomen vitaler Zellen. Der leicht kationische Farbstoff gelangt durch nicht-ionische Diffusion in die Zellen und wird dort an anionische Reste der lysosomalen Matrix gebunden. In geschädigten Zellen kann die Fähigkeit Neutralrot aufzunehmen und zu binden vermindert sein, wenn es z.B. in Folge einer Schadstoffexposition zu Veränderungen in der Zellmembran und zu einer Störung in der lysosomalen Membran kommt. Durch die Menge des aufgenommen bzw. gebundenen Neutralrots kann damit zwischen lebenden, geschädigten und toten Zellen unterschieden werden.

Literatur

  • Lullmann-Rauch, R. Drug-induced lysosomal storage disorders. Front Biol. 48, 49-130 (1979).
  • Nemez, Z. et al. The phramacological relevance of vital staining with neutral red. Experentia 35, 1475-1476 (1979).
  • Babich, H. & Borenfreund, E. Cytotoxicity of T-2 toxin and its metabolites determined with the neutral red cell viability assay. Appl. Environ. Microbiol. 57, 2101-2103 (1991).
  • Borenfreund, E. & Puerner, J. A. A simple quantitative procedure using monolayer cultures for cytotoxicity assays (HTD/NR90). Journal of Tissue Cultures Methods 9, 7-9 (1984).
  • Borenfreund, E. & Puerner, J. A. Toxicity determined in vitro by morphological alterations and neutral red absorption. Toxicology Letters 24, 119-124 (1985).
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Neutralrot-Test aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.