Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Nasenspülung



    Die Nasenspülung bezeichnet eine vorbeugende oder therapeutische Spülung von Nasenvorhof und Nasenhöhle und gegebenenfalls von Teilen des Rachens (Nasopharynx) mit lauwarmer isotonischer Kochsalzlösung. Darüber hinaus dient sie im Yoga als rituelle Reinigungstechnik (Kriyas) unter dem Begriff Jala Neti (Sanskrit, f., जल नेती, jala netī) und soll die Nasen- und Nebenhöhlen reinigen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Anwendungsgebiete

Die Nasenspülung ist sowohl in Europa als auch in Nordamerika populär. In Deutschland werden Nasenspülkännchen in fast jeder Apotheke angeboten.

In westlichen Ländern wird die Nasenspülung als Hausmittel zur Hygiene sowie Vorbeugung und Heilung von Erkältungskrankheiten verwendet. Sie soll Nasenschleimhaut und Flimmerhärchen (Cilien) von Nasensekreten, Staub, Pollen und andere Stoffen befreien, sie anfeuchten und die Beweglichkeit der Flimmerhärchen stimulieren.

Ferner wird die Nasenspülung von Pollenallergikern angewendet, um die Histamin-Reaktion in der Nase und den Nasenschleimhäuten zu unterbinden. Manche Sänger machen auch Nasenspülungen vor ihren Auftritten.

Bei Infekten im Bereich der Nase kann eine Nasenspülung auch diagnostisch eingesetzt werden, da in der Nasallavage mögliche Keime identifiziert werden können.

Die Nasenspülung wird als Alternative zu Medikamenten wie Nasentropfen oder -sprays genutzt. Außer Kochsalz werden keine anderen chemischen Stoffe benötigt. Bei Nebenhöhlenentzündungen wird die Nasenspülung angewandt, um die Zugänge zu den Nebenhöhlen freizuhalten und dort eine Stauung von Sekreten zu vermeiden.

Anwendung

Die Spülung kann mit einer Nasendusche, einem Nasenspülkännchen oder mithilfe der gewölbten Innenhand vorgenommen werden. Die genau dosierte lauwarme isotonische Kochsalzlösung wird in ein Nasenloch geführt und fließt aus dem anderen Nasenloch heraus.


Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nasenspülung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.