Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

MorphoSys



MorphoSys AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1992
Unternehmenssitz Martinsried / München

Unternehmensleitung

Dr. Simon E. Moroney (Vorstandsvorsitzender)

Mitarbeiter 279 (2006)
Umsatz 53 Mio. € (2006)
Branche Biotechnologie
Produkte Antikörper
Website Offizielle Website der MorphoSys AG

Die MorphoSys AG ist ein deutsches Biotechnologieunternehmen. Die börsengehandelte und im TecDAX notierte Gesellschaft hat ihren Firmensitz in Martinsried bei München. Morphosys beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Technologien zur Herstellung synthetischer Antikörper, um die Entwicklung neuer Medikamente zu fördern. Der Umsatz im Jahr 2005 betrug 33,5 Millionen Euro, der Reingewinn lag bei 4,7 Millionen Euro.

Geschäftsfeld

Wichtigste Technologie von Morphosys ist eine Antikörper-Bibliothek namens HuCAL®, die von Wissenschaftlern zur Herstellung von menschlichen Antikörpern genutzt wird. Diese Sammlung umfasst mehr als 10 Milliarden verschiedene humane Antikörper in Form einer Phagen-Display-Bank. Die MorphoSys AG stellt mehreren Partnerunternehmen gegen Linzenzgebühren die HuCAL®-Bibliothek entweder für die Entwicklung therapeutischer Wirkstoffe auf Basis monoklonaler Antikörper oder zu Forschungszwecken zur Verfügung.

Die MorphoSys AG erhält bei den der Medikamentenentwicklung dienenden Partnerschaften zudem Meilensteinzahlungen bei der Erreichung bestimmter Entwicklungsziele (beispielsweise Lieferung eines Antikörpers gegen ein vorgegebenes Zielmolekül, Beginn der klinischen Prüfung mit einem HuCAL®-Antikörper, Zulassung als Medikament). Diese Meilensteinzahlungen summieren sich je Wirkstoff-Projekt auf insgesamt rund 10 Mio USD. Je weiter fortgeschritten ein Partnerprojekt in der Entwicklung ist, desto höher fallen die einzelnen Zahlungen üblicherweise aus. An den Umsätzen mit fertig entwickelten Medikamenten aus den Projekten wird die MorphoSys AG ebenfalls beteiligt.

Zu den Partnerunternehmen der MorphoSys AG gehören mittlerweile 11 der 20 größten internationalen Pharmakonzerne:

  • Bayer Schering Pharma
  • Boehringer Ingelheim
  • Novartis AG
  • Johnson & Johnson
  • Merck & Co.
  • Pfizer
  • Eli Lilly and Company
  • Roche
  • Schering-Plough
  • Daiichi Sankyo

Im Januar 2005 übernahm die MorphoSys AG die britische Biogenesis-Gruppe. Im Januar 2006 übernahm MorphoSys die britische Serotec-Gruppe und stieg damit nach eigenen Angaben zum größten Anbieter von Antikörpern für die Forschung in Europa auf.

Die MorphoSys AG arbeitet seit Ende 2004 profitabel, was im Biotech-Sektor nicht selbstverständlich ist. Noch ist kein Medikament auf Basis der HuCAL®-Technologie zur Marktreife entwickelt worden. Am weitesten fortgeschritten ist das Krebsmittel mit dem Arbeitstitel 1D09C3, welches von GPC Biotech entwickelt wird und sich seit Anfang 2005 in der klinischen Testphase I befindet. Anfang 2006 hat Roche das Alzheimer-Medikament mit dem Arbeitstitel R1450 ebenfalls in die klinische Testphase I überführt. Insgesamt werden von Partnerunternehmen rund 40 Medikamente auf Basis der MorphoSys-Technologie entwickelt.

Unternehmen

Die MorphoSys AG wurde 1992 gegründet. Zu den Gründern des Unternehmens zählt auch der heutige Vorstandsvorzitzende Simon E. Moroney. Er bildet zusammen mit Forschungs- und Entwicklungsvorstand Marlies Sproll und Finanzvorstand Dave Lemus den Vorstand der MorphoSys AG.

Aktionärsstruktur der MorphoSys AG

(Stand 30. September 2006)

  • Novartis Pharma AG 7%
  • CAT Ltd. 6%
  • Streubesitz 87%
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel MorphoSys aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.