Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Mikropille



Die Mikropille ist eine hormonelle Verhütungsmethode für die Frau. Eine Mikropille besteht aus einer Kombination aus einem Gelbkörperhormon (Gestagen) und einem Follikelhormon (Östrogen). Sie ist eine Weiterentwicklung der klassischen Antibabypille, von der die Mikropille sich durch eine deutlich verringerte Hormondosis unterscheidet. Die Mikropille wird bisweilen mit der Minipille (welche nur Gestagene enthält) verwechselt. Durch die Kombination aus Östrogenen und Gestagenen verhindert die Mikropille die Einnistung der Eizelle in die Gebärmutter und die Entstehung einer Eizelle (Ovulationshemmung).

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Pearl-Index der Mikropille gleicht bei geringeren Hormondosen dem der herkömmlichen Pille (0,1 - 0,9).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mikropille aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.