Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Luís da Câmara Pestana



Luís da Câmara Pestana (* 28. Oktober 1863 in Funchal, † 15. November 1899 in Lissabon) war ein Hygieniker und portugiesischer Universitätsprofessor, der sich als einer der Pioniere der Bakteriologie hervor hob. Er promovierte 1889 an der Medizinisch Chirurgischen Schule von Lissabon mit der Dissertation Die Mikrobe des Karzinom. 1890 wurde er an der Schule zum Professor für Hygiene, Gerichtsmedizin und Pathologische Anatomie ernannt und war gleichzeitig Chirurg an den Krankenhäusern von Lissabon. 1892 gründete er das Bakteriologische Institut von Lissabon, das heute noch seinen Namen trägt. Er wurde dadurch berühmt, als er bewies, dass der 1894 während der Epidemie in Lissabon isolierte Bacillus nicht der Vibrio cholerae war; dadurch etablierte er sich als Autorität auf dem Gebiet der Hygiene und Öffentlichen Gesundheit. Er starb jung als Opfer der Pestepidemie, die er in der Stadt Porto bekämpfte. Er war ein Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Wissenschaftskomitees und veröffentlichte zahlreiche Werke über medizinische Themen, u.a. Die Tollwut in Portugal (1896 in Zusammenarbeit mit Miguel Bombarda) und Bakteriologische Untersuchungen über die Lissaboner Epidemie von 1894 (1898). Außer dem Institut trägt noch eine angesehene Prämie auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheit seinen Namen.

Verbindungen

  • Câmara Pestana in dem Elucidário Madeirense
  • Offizielle Seite des Instituto Bacteriológico de Câmara Pestana
  • Die Prämie Câmara Pestana
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Luís_da_Câmara_Pestana aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.