Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Kraniotomie



  Kraniotomie ist die operative Öffnung des Schädels. Sie wird im Rahmen von neurochirurgischen Eingriffen durchgeführt.

Bereits vor vielen Jahrhunderten nahmen die Menschen Schädelöffnungen vor. Dies geschah jedoch eher aus religiösen Gründen, weniger aus medizinischen oder gar aus wissenschaftlichem Erkenntnisinteresse. Prädestiniert waren Menschen mit eigenartigem Verhalten, man geht heute von Epilepsiekranken aus. Viele Patienten überlebten damals die Kraniotomie nicht. Es gab allerdings auch Fälle wo der Patient überlebte und es gar zur Heilung kam.

Siehe auch: Kraniektomie, Trepanation

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kraniotomie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.