Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Johann Nepomuk Czermak



Johann Nepomuk Czermak (* 17. Juni 1828 in Prag; † 17. September 1873) war Physiologe.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Er studierte ab 1845 Medizin in Prag, Wien, Breslau (bei Jan Evangelista Purkyně) und in Würzburg, wo er promoviert wurde. Nach einer Assistentenzeit am Physiologischen Institut in Prag wurde er 1855 ordentlicher Professor der Zoologie an der Universität Graz und 1856 Professor der Physiologie an der Universität Krakau .

Weitere Stationen waren 1857 die Professur für Neuro- und Sinnesphysiologe an der Universität Wien und 1858 die Professur für Physiologie in Pest. 1860 leitete er ein privates neuro- und sinnesphysiologisches Institut in Prag. 1865 wechselte er als ordentlicher Professor für Physiologie an die Universität Jena.

In Leipzig baute er eine private neuro- und sinnesphysiologische Lehranstalt das "Czermaksches Spectatorium" auf. Gleichzeitig war er ordentlicher Honorarprofessor der Universität Leipzig.

Czermak verbesserte den Kehlkopfspiegel und gilt als Begründer der modernen Laryngologie.

Werke

  • Über den Kehlkopfspiegel. Wiener medizinische Wochenschrift 8 (1858) 196-198.
  • Der Kehlkopfspiegel und seine Verwertung in Physiologie und Medizin. Leipzig, 1860.
  • Zur Physiologie des Gesichtssinnes. (On acccomodation phenomena).
  • Über den Raumsinn der Haut.
  • Gesammelte Schriften. 2 Teile in 3 Bänden. Leipzig, 1879
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johann_Nepomuk_Czermak aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.