Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Isthmus (Anatomie)



Der Begriff Isthmus (aus dem Griechischen ισθμός, isthmos, Plural isthmi) bezeichnet in der Anatomie Engstellen von Organen.

Beispiele:

  • Isthmus aortae ([Engstelle der Aorta)
  • Isthmus faucium (Rachenenge)
  • Isthmus glandularis (schmale Gewebsbrücke der Schilddrüse einiger Säugetiere)
  • Isthmus prostatae (schmale Gewebsbrücke der Prostata beim Pferd)
  • Isthmus tubae auditivae (Engstelle der Ohrtrompete)
  • Isthmus tubae uterinae (Engstelle des Eileiters)
  • Isthmus urethrae (Engstelle der Harnröhre)
  • Isthmus des Legedarms
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Isthmus_(Anatomie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.