Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hodenkanälchen



In den Hodenkanälchen (Tubuli seminiferi) werden die Spermien gebildet und vom Hoden in den Samenleiter geleitet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Hodenkanälchen sind mit einer bindegewebigen Hülle umgeben und mit einer Gewebeschicht (Keimepithel) ausgekleidet. In dieser Gewebeschicht entstehen in einem mehrstufigen Reifungsvorgang, der Spermatogenese, die Spermien. Im Keimepithel befinden sich auch die Sertoli-Zellen, die die Spermien ernähren. Alle Hodenkanälchen zusammengenommen wären etwa 350 Meter lang.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hodenkanälchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.