Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Gametogenese



Als Gametogenese (auch Gametenbildung, Keimzellentwicklung) wird die Differenzierung der Gameten oder Keimzellen aus den Urkeimzellen bezeichnet, die in die Gonadenanlagen aus dem Darm des Embryos einwandern.

Im weiblichen Organismus bilden sich im Rahmen der Ontogenese durch die Oogenese die Eizellen, im männlichen Organismus im Rahmen der Spermatogenese bzw. Spermiogenese die Spermien.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gametogenese aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.