Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Francis Peyton Rous



Francis Peyton Rous (* 5. Oktober 1879 in Baltimore, USA; † 16. Februar 1970 in New York, USA) war ein US-amerikanischer Pathologe.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Rous konnte 1911 aus einem Muskeltumor mit der sehr hohen Filterfeinheit von 120 Nanometern einen Extrakt herausfiltern, mit dem er wieder Krebs erzeugen konnte. Er vermutete in diesem Extrakt ein Virus. Später wurde dieses nach ihm Rous-Sarkom-Virus (RSV) benannt. 1966 erhielt er den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin "für seine Entdeckungen auf dem Gebiet der tumorerzeugenden Viren".

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Francis_Peyton_Rous aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.