Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Fallot-Pentalogie



Die Fallot-Pentalogie (Syn.: Fallot'sche Pentalogie; Fallot V) ist Bezeichnung für ein Fehlbildungssyndrom des Herzens, das zusätzlich zu den Fehlbildungen der Fallot-Tetralogie - also Pulmonalstenose, nach rechts verlagerter Aorta, die über den gleichzeitig bestehenden Ventrikelseptumdefekt zu liegen kommt, und einer Rechtsherzhypertrophie - zusätzlich noch mit einem Vorhofseptumdefekt einhergeht.

Das Häufigkeitsverhältnis von Fallot-Pentalogie und -Tetralogie beträgt in etwa 1:4. Man kann auch sagen, dass die Fallot-Tetralogie in 20% der Fälle zusätzlich noch einen Vorhofseptumdefekt aufweist.

Siehe auch

Fallot-Trilogie, Fallot-Tetralogie

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fallot-Pentalogie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.