Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Cromoglicinsäure



Steckbrief
Name (INN) Cromoglicinsäure
Wirkungsgruppe

Antiallergikum

Handelsnamen

Cromo Pharm®, Lomupren®, Allergoval®, Lomudal® (CH)

Klassifikation
ATC-Code R03CC13,S01GX01,R01AC01,A07EB01,R03BC01
CAS-Nummer 16110-51-3
Verschreibungspflichtig: Nein

Ähnliche Arzneistoffe suchen

Fachinformation (Cromoglicinsäure)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 5,5-(2-Hydroxytrimethylendioxy)bis
(4-oxo-4H-1-benzopyran-2-carbonsäure)
Summenformel C23H16O11
Molare Masse 468,37 g/mol

Cromoglicinsäure (Cromoglykat) ist ein Arzneistoff, der in der Medizin als Mastzellstabilisator bei der Therapie und Prophylaxe allergischer Erkrankungen Verwendung findet. Cromoglicinsäure wird als Augen- und Nasentropfen oder als Nasenspray eingesetzt.

Die Cromoglicinsäure wurde aus Doldengewächsen isoliert und ist die erste Substanz, die gegen die Entzündungsmechanismen bei allergischem Asthma bronchiale und Allergie entdeckt wurde.

Chemische Eigenschaften

Zur Herstellung von Arzneimitteln wird auf Grund besserer Löslichkeit das Dinatriumsalz der Cromoglicinsäure (Natriumcromoglicat (Ph. Eur.)) verwendet.

Pharmakologie

Cromoglicinsäure (DNCG) bewirkt eine Reduktion der Gewebehistaminspiegel und der Histaminfreisetzung aus Mastzellen. Besonders wirksam ist die Cromoglicinsäure bei allergischem Asthma und bei Anstrengungsasthma. Es wirkt antientzündlich und ist dabei gut verträglich. Cromoglicinsäure gibt es zusammen mit Reproterol, einem Medikament, das bronchienerweiternd wirkt und die Luftnot beseitigt, als feste Kombination (Antiasthmatikum). Es werden die entzündungshemmende Wirkung und die Atemnotlinderung (innerhalb von Sekunden) in einem Medikament zusammengefasst. Auch in Nasensprays kommt der Wirkstoff Cromoglicinsäure vor. Im Vergleich zu anderen Antiallergika dauert es bis zu drei Tagen (24-72 Stunden), bis Cromoglicin die Mastzellen stabilisieren kann. Deshalb wird empfohlen, ein Nasenspray mit diesem Wirkstoff während der Heuschnupfen-Saison schon vorbeugend zu benutzen.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cromoglicinsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.