Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Colistin



Steckbrief
Name (INN) Colistin
Wirkungsgruppe

Polypeptid-Antibiotikum

Handelsnamen

Colistin® (CH), Diarönt mono® (D)

Klassifikation
ATC-Code J01XB01A07AA10
CAS-Nummer 1066-17-7
Verschreibungspflichtig: Ja

Ähnliche Arzneistoffe suchen

Fachinformation (Colistin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name:
Summenformel C52H98N16O13
Molare Masse 1155,45 g·mol−1

Colistin ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Polypeptide.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Colistin wird wegen seiner Toxizität bei systemischer Anwendung fast nur lokal als Salbenzusatz, oral zur Darmbehandlung oder als Aerosol zur Inhalationstherapie eingesetzt.

Wirkungsmechanismus

Colistin wirkt über eine Zellwandschädigung auf gramnegative Bakterien.

Mit Polymyxin B besteht eine Kreuzresistenz.

Nebenwirkungen

  • Neuro- und Nephrotoxizität insbesondere bei systemischer Anwendung
  • Kontaktdermatitis bei Anwendung als Salbe
  • Asthmaanfälle bei Inhalation

Wechselwirkungen

Verstärkung der Nebenwirkungen mit nephrotoxischen Wirkstoffen (etwa Aminoglykosiden) und Wirkstoffen mit neuromuskulärer Blockade (wie Muskelrelaxantien)

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen Colistin oder Polymyxin B

Bei Nierenschäden Dosisanpassung

Dosierung

Standarddosierung für Erwachsene

  • oral: 8 Millionen Einheiten, verteilt auf vier Tagesdosen
  • als Inhalation: 0,5-2 Millionen Einheiten 2-3mal täglich

Rechtliches

Colistin ist verschreibungspflichtig und damit auch apothekenpflichtig.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Colistin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.