Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Cannon-Böhm-Punkt



 

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Als Cannon-Böhm-Punkt wird in der Anatomie ein Punkt im letzten Drittel des Colon transversum (querliegender Teil des Grimmdarms) bezeichnet, an dem das parasympatische Innervationsgebiet vom Nervus vagus endet, und das vom Parasympatikus der sakralen Nervi splanchnici pelvici des Rückenmarks beginnt. In Praxis handelt es sich dabei jedoch um keine feste Grenze, da sich beide Nervenstrukturen überlappen. Es existiert somit eine Zone doppelter Innervation.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cannon-Böhm-Punkt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.