Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Blutdruckmessgerät



Mit dem Blutdruckmessgerät kann äußerlich, am Oberarm oder am Handgelenk, der arterielle Druck des Menschen gemessen werden (siehe Blutdruckmessung). Arterielle Druckwerte werden in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) angegeben. Die Messgeräte zeigen den oberen (systolischen) und den unteren (diastolischen) arteriellen Druck an.

Inhaltsverzeichnis

Klassisches Blutdruckmessgerät (Sphygmomanometer)

  Die klassische arterielle Druckmessung wird mit mechanischen Geräten am Oberarm durchgeführt. An einer Manschette befinden sich, über Schläuche verbunden, ein analoger Druckmesser und ein Gummiball. Die Druckmanschette wird am Oberarm, direkt über dem Ellenbogen, angelegt und mit dem Gummiball aufgepumpt. Beim langsamen Ablassen treten Verwirbelungsgeräusche (Korotkow-Geräusch) auf, anhand derer mit Hilfe eines Stethoskops der systolische und diastolische arterielle Druckwert ermittelt werden kann.

Digitales Blutdruckmessgerät

 

Messung am Handgelenk

Moderne, elektronische arterielle Druckmessgeräte messen den arteriellen Druck vollautomatisch. Die handelsüblichen Messgeräte messen den arteriellen Druck an der Innenseite des Handgelenkes und sind einfach zu bedienen. Messgerät und Manschette bilden eine Einheit. Das Gerät wird auf der Innenseite des Handgelenkes, an der Pulsader, angelegt und mit der Manschette befestigt. Durch den Start der Messung wird die Manschette elektrisch so lange aufgepumpt, bis kein Blut mehr durch die Arterie fließen kann. Durch ein elektrisch gesteuertes Ventil wird der Druck schrittweise reduziert. Ein Messfühler überträgt dabei die geringsten Druckschwankungen an die Auswertelogik des Gerätes. Nach beenden des Messvorganges werden der systolische und der diastolische arterielle Druck sowie die Pulsfrequenz auf einem Flüssigkristallbildschirm (LCD) angezeigt. Die Messgeräte gelten als ungenau, insbesondere weil die Lage der Hand den Messwert beeinflussen kann.

Messung am Oberarm

Moderne Oberarm-Messgeräte messen ebenfalls vollautomatisch und zeigen die Werte auf einem Flüssigkristallbildschirm (LCD) an. Die Manschette kann vom Messgerät getrennt werden, um unterschiedliche Manschettengrößen zu ermöglichen. Sie sind aber weniger anwenderfreundlich als die digitalen Messgeräte mit Messung an der Innenseite des Handgelenkes und auch teurer. Für sie spricht aber die Genauigkeit der Messergebnisse.

Siehe auch

Liste der Messwerkzeuge Silizium-Drucksensor

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Blutdruckmessgerät aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.