Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Arteria renalis



  Die Arteria renalis (lat. für Nierenarterie) geht im Bereich des 1. und 2. Lendenwirbels beidseits aus der Aorta ab, man unterscheidet also eine Arteria renalis sinistra (links) und eine Arteria renalis dextra (rechts). Die linke Arteria renalis zieht hinter dem Pankreas zur linken Niere, die rechte Nierenarterie erreicht hinter der Vena cava inferior den Nierenhilus der rechten Niere.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Arteria renalis gibt beidseits die Arteria suprarenalis inferior ab, die an der arteriellen Versorgung der Nebenniere beteiligt ist.

Die entsprechende Begleitvene heißt Vena renalis (Nierenvene) und mündet in die Vena cava inferior. Eine Besonderheit an der linken Vena renalis sinister ist, das sie sich in einer vaskulären Zange befindet: Sie liegt vor der Aorta abdominalis und hinter der Arteria mesenterica superior. Bei arterieller Drucksteigerung kann dies zu einer Kompression der Vene und damit zu einer Abflussstörung der linken Niere (Nussknacker-Syndrom) führen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Arteria_renalis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.