Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Aedeagus



Der Aedeagus oder Aedoeagus (von lat. aedes u. aedis = das Haus und ágere = führen, treiben; Plural: aedeagi) ist das spermaübertragende Organ, der Penis, männlicher Insekten. Er fehlt nur selten völlig wie beispielsweise bei den Steinfliegen (Plecoptera) oder Tarsenspinnern (Embioptera). Der Aedeagus ist Teil der männlichen Geschlechtsorgane, der ferner aus paarigen Hoden und herabführenden Gefäßen, Vasa deferentia, besteht. Der daran anschließende Ausspritzungskanal, Ductus ejaculatorius, kann paarig oder unpaarig sein und mündet meist auf dem 9. Abdominalsegment. Zusätzlich sind vielfach noch Anhangdrüsen vorhanden, die Samenflüssigkeit oder gegebenenfalls Samenpakete, sogenannte Spermatophoren, produzieren.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Durch den chitiniserten Teil des Aedeagus wird während der Begattung das Sperma aus den Hoden in die weibliche Spermakammer (Bursa copulatrix) oder eine Samentasche dem Receptaculum seminis, welcher der Aufbewahrung der Spermien dient, übertragen. Das Sperma wird direkt oder in Form von Samenpaketen (Spermatophoren) übertragen.

Literatur

  • W. Westheide & R. Rieger (Hrsg.): Spezielle Zoologie, Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, Jena, New York, 1996. S. 650-651, ISBN 3-437-20515-3
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aedeagus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.