Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Wartenberg-Zeichen



Das Wartenberg-Zeichen (nach Robert Wartenberg) ist eine Möglichkeit zur Feststellung einer Verletzung des Rückenmarks, insbesondere der Pyramidenbahn. Dabei haken der Arzt und der Patient die Finger einer Hand krallenartig ineinander. Dann ziehen beide fest an. Wenn sich der Daumen des Patienten zur Hand hin bewegt (sog. Adduktion) spricht das für eine Verletzung.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wartenberg-Zeichen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.