Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Vagotomie



Die Vagotomie ist die operative Behandlung eines Magengeschwürs.

Bei der Operation werden Äste des Nervus vagus (zehnter Hirnnerv) durchtrennt, die den Magen versorgen. Dadurch soll die Produktion von Magensekret verringert werden. Diese Operation ist heute aufgrund der Entwicklung der meist sehr gut wirksamen Protonenpumpeninhibitoren (=PPI, Protonenpumpenhemmer) allerdings selten geworden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vagotomie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.