Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Traumatische Asphyxie



Die Traumatische Asphyxie oder auch Perthes-Syndrom ist eine Verletzung mit hoher Sterblichkeit, die durch ein plötzliches, starkes zusammendrücken des Brustkorbes, beispielsweise durch Verschüttung, hervorgerufen wird. Durch den Druck wird Blut aus dem Brustkorb in Kopf und Hals gepresst. Die Folge können blau-rote Verfärbungen im Hals- und Kopfbereich, Einblutungen unter die Haut und blutunterlaufene Augen, Sehstörungen bis zur Erblindung, Gehirnblutungen oder ein Hirnödem sein. Durch die massive Gewalteinwirkung kommt es häufig zu weiteren Verletzungen im Brust- und Bauchbereich.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Traumatische_Asphyxie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.