Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Steroidrezeptor



Steroidhormonrezeptoren, kurz Steroidrezeptoren, sind intrazelluläre Rezeptoren, die die Signaltransduktion der Steroidhormone in der Zelle verantwortlich sind. Die Steroidrezeptoren zählen zur Superfamilie der nukleären Rezeptoren, vom Typ I. Es sind Transkriptionsfaktoren, die im Cytosol vorliegen und nach Aktivierung in den Zellkern wandern.

Aufbau

Die Struktur der Steroidrezeptoren setzen sich aus verschiedenen Domänen zusammen:

  • N-terminale Regulatordomäne
  • DNA-Bindedomäne (DBD): hochkonservierte Domäne bestehend aus zwei Zinkfingern-Motiven, die eine spezifische Nukleotidsequenz auf der DNA, das Hormone Responsive Element (HRE), bindet.
  • variable Verbindungsdomäne
  • Ligandenbindungsdomäne (LBD): spezifische Bindungsstelle für das entsprechende Steroidhormon.
  • variable C-terminale Domäne

Arten

Die Steroidhormonrezeptoren
Rezeptor Ligand
Glucocorticoid-Rezeptor (GR) Cortisol
Mineralocorticoid-Rezeptor (MR) Aldosteron
Androgen-Rezeptor (AR) Testosteron
Estrogen-Rezeptor (ER) Estradiol
Progesteron-Rezeptor (PR) Progesteron
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Steroidrezeptor aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.