Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Sporokarp



Als Sporokarp wird der sporenbildende Fruchtkörper der Schleimpilze bezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Organismus eines Schleimpilzes besteht aus einer unförmigen vielkernigen Masse, dem Plasmodium. Zur Bildung von Sporen organisiert sich der Zellhaufen um zu einem Sporokarp.

Hierfür richtet sich die Plasmamasse auf und bildet einen Stiel mit einem kugelförmigen Köpfchen, in dem sich die Sporen befinden. Die Sporen sind von einer Zellwand umgeben, welche sie sehr resistent gegen Beschädigung und Austrocknung macht. Die Hülle des Köpfchens nennt man Peridie. Beim Capilitium handelt es sich um das Fadensystem im Inneren des Fruchtkörpers.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sporokarp aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.