Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Spektrin



Spektrin ist ein Makromolekül und ein wesentlicher Bestandteil des Zytoskeletts der Erythrozyten, kommt aber auch in anderen Zellen vor. Es stabilisiert zusammen mit anderen Proteinen wie zum Beispiel Aktin die Innenseite der Zellmembran und somit die gesamte Zelle. Ein genetischer Defekt im Spektringen verursacht die Erbkrankheit der hereditären Sphärozytose.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Spektrin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.