Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Shikimisäureweg



Shikimisäureweg ist die Bezeichnung für einen biochemischen Stoffwechselweg.

Endprodukte dieses Ablaufs von chemischen Reaktionen sind die die Aminosäuren Phenylalanin, Tyrosin und Tryptophan. Phenylalanin und Tryptophan sind für den Menschen essentielle Aminosäuren, da ihm entsprechende Enzyme zur Synthese fehlen, während Tyrosin semiessentiell ist, da es im menschlichen Körper aus der essentiellen Aminosäure Phenylalanin hergestellt werden kann.

Der Beginn des Shikimisäureweges wird allgemein mit der Synthese von 3-Desoxyarabinoheptulosanat-7-phosphat aus Phosphoenolpyrovat und Erythrose-4-phosphat festgelegt.

Trotz obengenannter Bezeichnung ist nicht Shikimisäure das maßgebende Zwischenprodukt dieser Reaktionskette, sondern Chorisminsäure, da sich aus diesem Intermediat die sich verzweigenden Wege von Phenylalanin, Tyrosin und Tryptophan ergeben.

Quellen

Berg, Tymoczko, Stryer: Biochemie, 5. Auflage
Koolman, Röhm: Taschenatlas der Biochemie, 3.Auflage

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Shikimisäureweg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.