Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Seuchenzug



Unter dem Begriff Seuchenzug wird ganz allgemein die erhebliche und überregionale Ausbreitung einer bedrohlichen Infektionskrankheit verstanden, sei es durch Übertragung von Tier zu Tier oder von Mensch zu Mensch. Die Ausbreitung einer von Mensch zu Mensch übertragbaren Krankheit wird auch Pandemie genannt; der Begriff Pandemie wird allerdings ebensowenig wie der Begriff Epidemie für Tierkrankheiten benutzt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ein historisch bedeutender Seuchenzug war im Mittelalter die Pest. Seit dem Jahr 2005 wird der Begriff Seuchenzug häufig auch für die Ausbreitung des Virus Influenza A/H5N1, des Erregers der so genannten Vogelgrippe, unter Geflügel und unter wild lebenden Vögeln benutzt.

Weblinks

  • Standorteignung für die Beseitigung von Tierkörpern bei Seuchenzügen, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hannover
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seuchenzug aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.