Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Pylorus



Der Pylorus (lat., "Pförtner") ist die ringförmig angeordnete Glatte Muskulatur, die sich zwischen dem Antrum des Magens und dem Zwölffingerdarm (Duodenum) befindet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Pylorus ist in Ruhe geschlossen. Er hat die Aufgabe den Weitertransport des Nahrungsbreis vom Magen in den Darmtrakt zu regulieren.

Funktionsweise

Gelangt Nahrungsbrei in das Antrum des Magens, so erfolgt eine Reizauslösung über den Nervus vagus. Dies löst eine peristaltische Kontraktionswelle aus, wodurch es zu einer kurzzeitigen Öffnung des Pylorus kommt und ein kleiner Anteil des Mageninhaltes in den Zwölffingerdarm gelangt.

Funktionsstörungen

  1. Pylorus öffnet sich nicht (Pylorusstenose)
    • nervalbedingt
    • tritt ausschließlich bei Kindern auf
  2. Pylorus öffnet sich nicht regelmäßig
    • Mageninhalt staut sich im Magen --> Stase (Stillstand)
    • Folge: Anstieg der Salzsäureproduktion
    Andauung der Magenschleimhaut
    Gefahr: Magengeschwür (Ulcus ventriculi)
  3. Pylorus schließt nicht
    Gefahr: Magengeschwür (Ulcus ventriculi)
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pylorus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.