Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Obliteration



Obliterieren (lat.: oblitterare - überstreichen, auslöschen) ist ein medizinischer Fachausdruck. Er bezeichnet in der Anatomie oder Pathologie das Verschließen oder Veröden von Gefäßen, Hohlorganen oder Körperhöhlen.

Beispiele

  • Obliteratio pericardii - Verwachsung der Herzbeutelblätter
  • Obliteration der Arterien - Endarteriitis
  • Obliteration der Cochlea nach Meningitis, Labyrinthitis oder Otosklerose
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Obliteration aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.