Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Oberschlundganglion



Das Oberschlundganglion ist bei Gliederfüßern wie Insekten, Krebsen, Spinnentieren und anderen Tieren mit einem Strickleiternervensystem (z. B. Bärtierchen und Regenwürmern) der größte Nervenknoten (Ganglion) des zentralen Nervensystems. Es entspricht in seiner Funktion etwa dem Gehirn bei Wirbeltieren und Kopffüßern.

Das Oberschlundganglion befindet sich im Kopf bzw. bei Spinnen und Skorpionen in der Kopfbrust oberhalb der Speiseröhre. Durch zwei Nervenstränge ist es mit dem Unterschlundganglion sowie den Ganglien der anderen Segmente verbunden.

Das Unterschlundganglion ist ebenfalls ein Nervenknoten im Kopf der Gliederfüßer bzw. im vorderen Bereich anderer Tiere mit einem Strickleiternervensystem. Durch das Unterschlundganglion werden bei Insekten vor allem die Mundwerkzeuge gesteuert. In einigen Ordnungen der Insekten ist das Unterschlundganglion mit dem Hinterteil des Oberschlundganglions verschmolzen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oberschlundganglion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.