Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Nickel(III)-oxid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Nickel(III)-oxid
Andere Namen
  • Nickelsesquioxid
  • Dinickeltrioxid
  • Nickeloxid (Achtung: mehrdeutig)
  • Nickeloxid (schwarz)
Summenformel Ni2O3
CAS-Nummer 1314-06-3[1]
Kurzbeschreibung geruchloses, schwarzgraues Pulver[2]
Eigenschaften
Molare Masse 165,39 g/mol[1]
Aggregatzustand fest
Dichte 4,84 g/cm3[1]
Schmelzpunkt 600 °C (Zersetzung zu Nickel(II)-oxid und Sauerstoff)[1]
Siedepunkt Zersetzung
Dampfdruck

gering

Löslichkeit

praktisch unlöslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
R- und S-Sätze R: 49-43-53
S: 53-45-61
MAK

Für krebserzeugende Stoffe wird generell kein MAK-Wert vergeben

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Nickel(III)-oxid ist ein chemische Verbindung des Metalls Nickel und gehört zur Gruppe der Oxide.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Nickel(III)-oxid kann beim Schweißen von Nickellegierungen entstehen[3].

Chemische Eigenschaften

Nickel(III)-oxid reagiert mit Salzsäure zu Nickel(II)-chlorid.

\mathrm{Ni_2O_3 + 6 \ HCl \longrightarrow 2 \ NiCl_2 + 3 \ H_2O + Cl_2}


Verwendung

Es wird als Elektrolyt, zur Herstellung von keramischen Materialien, als Katalysator, als Farbmittel bei der Emailleherstellung und zum Herstellen von Platten für alkalische Akkumulatoren verwendet.

Sicherheitshinweise

Wie viele Nickelverbindungen wird Nickel(III)-oxid als krebserzeugend eingestuft[4].

Siehe auch

  • Nickel(II)-oxid, NiO (Nickelmonoxid), CAS Nr: 1313-99-1
  • Nickel(IV)-oxid, NiO2 (Nickeldioxid), CAS Nr: 12035-36-8
  • Nickel(III)-oxidhydroxid, NiOOH
  • Nickel(II)-hydroxid, Ni(OH)2, CAS Nr: 12054-48-7

Quellen

  1. a b c d e Dinickeltrioxid bei BGIA GESTIS
  2. MSDS bei ESPI
  3. Vereinigung der Metall-Berufsgenossenschaften: Gefahren beim Schweißen
  4. FH Nürnberg: MAK-Liste
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nickel(III)-oxid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.