Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Mutables Bindegewebe



Der Begriff Mutables Bindegewebe oder englisch mutable connective tissue, kurz MCT, bezeichnet bei einer gewissen Deuterostomiergruppe, den Echinodermata (Stachelhäuter), einen bestimmten Gewebetyp.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Dazu gehören etwa die Seesterne, Seegurken, Seeigel etc. Das MCT ist ein besonderes Bindegewebe, das den Echinodermata erlaubt, ohne großen Energieaufwand und Muskelbewegung ihre Steifigkeit zu verändern. Das wird beispielsweise bei einer gewissen Filtrierstellung gebraucht.

Das MCT ist nur in der adulten Form vorhanden, da alle Taxa der Echinodermen erst nach dem Larvenstadium eine Pentamerie (fünfstrahlige, radiäre Symmetrie) aufweisen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mutables_Bindegewebe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.