Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Morphinäquivalenzdosis



Die Morphinäquivalenzdosis ist ein Maß für die Potenz eines Schmerzmittel bezogen auf Morphin.

Wirkstoff Äquivalenzdosis Besonderheiten
Fentanyl (zum Beispiel Durogesic®) × 100 – 300
Buprenorphin (zum Beispiel Temgesic®) × 25 – 50 nur partieller Agonist → Ceiling-Effekt!
Hydromorphon (zum Beispiel Palladon®) × 7,5 wenig Plasmaeiweißbindung
Pethidin (zum Beispiel Dolantin®) × 0,1 – 0,2 wirkt krampflösend bei Koliken, µ-selektiver Agonist
Tilidin (zum Beispiel in Valoron®) × 0,16 – 0,19

Beispiele

  • Palladon® ret. 4-0-4 mg entspricht MST® ret. 30-0-30 mg
  • Durogesic® 25 µg/h
→ 0.6 mg Fentanyl / Tag
→ 60 mg Morphin / Tag (zum Beispiel MST® ret. 30-0-30 mg)
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Morphinäquivalenzdosis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.