Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Melarsoprol



Steckbrief
Name (INN) Melarsoprol
Wirkungsgruppe

Antiprotozoikum

Handelsnamen
Klassifikation
ATC-Code P01CD01
CAS-Nummer 494-79-1
Verschreibungspflichtig: Ja

Ähnliche Arzneistoffe suchen

Fachinformation (Melarsoprol)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 2-(4-((4,6-Diamino- 1,3,5-triazin-2-yl)amino)phenyl)- 1,3,2-dithiarsolan-4-methanol
Summenformel C12H15AsN6OS2
Molare Masse 398,341 g/mol

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Melarsoprol ist eine Arsenverbindung und wird als Arzneistoff zur Behandlung der afrikanischen Trypanosomiasis (Schlafkrankheit) verwendet. Es ist unter den Handelsnamen "Mel B" und "Melarsen Oxide-BAL" erhältlich.

Da Melarsoprol eine giftige Arsenverbindung ist, darf die hochgefährliche Behandlung nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Die Behandlung verursacht eine Reihe von Nebenwirkungen, darunter: Krämpfe, Fieber, Ohnmacht, Ausschlag, Blut im Stuhl, Übelkeit und Erbrechen. Sie ist tödlich in etwa 10 % der Fälle.

Eflornithin ist eine modernere und weit weniger gefährliche Behandlung für die Schlafkrankheit, aber es ist teuer, schwierig zu bekommen und daher kommt der meiste Bestand aus Spenden des Herstellers Sanofi-Aventis. Melarsoprol wird wegen seiner Zusammensetzung und der Nebenwirkungen als "Arsen gemischt mit Frostschutzmittel" bezeichnet.

Melarsoprol wird auch zur Behandlung der Chagas-Krankheit eingesetzt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Melarsoprol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.