Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Löwenohren



Leonotis
 
Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige (Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Unterfamilie: Lamioideae
Gattung: Leonotis
Wissenschaftlicher Name
Leonotis
(Pers.) R.Br.

Löwenohr (Leonotis) ist der Name einer Gattung der Lippenblütler (Lamiaceae) mit mehr als 30 Arten, die größtenteils in Afrika beheimatet sind. Eine Ausnahme bildet die Art Leonotis nepetifolia, welche in Südindien anzutreffen ist.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Botanik

Charakteristisch für diese Gattung ist der kugelförmige Blütenstand, aus dem unzählige kleine Blüten hervorsprießen. Die Blüte erscheint bei uns im Spätsommer und hält etwa vier bis sechs Wochen an. Bei guten Bedingungen können viele Arten eine Höhe von zwei Metern erreichen. Bevorzugt wird eine Temperatur von 10 bis 30 Grad und viel Sonne. In unseren Gefilden sollte die Pflanze in einem größeren Topf gehalten werden und kann so in der Wohnung überwintern.

Afrikanisches Löwenohr

Die Art Leonotis leonurus, auch Afrikanisches Löwenohr, großblättriges Löwenohr oder Wilder Hanf genannt (englisch Wild Dagga), ist durch ihre berauschende Wirkung bekannt. Bei den Khoi Khoi in Südafrika wird sie als Medizin und Droge verwendet. Auch in Kalifornien hat sich in den 1990er Jahren das Rauchen der Blütenstände etabliert. Löwenohr hat eine psychoaktive Wirkung ähnlich der des Cannabis. Neueste Erkenntnisse belegen, dass die berauschende Wirkung dem Leonurin zuzuschreiben ist, welches auch im Labor synthetisiert wurde.

Weiterhin ist die blutverdünnende Wirkung durch das enthaltene Cumarin festgestellt worden.

Inhaltsstoffe

Afrikanisches Löwenohr enthält Marrubiin, Cumarin, Arginin, Rutin und weitere Bitterstoffe, Diterpene, Leonurin und Harze.

 

Arten

  • Leonotis leonurus - Löwenohr, großblättrig
  • Leonotis nepetifolia - Löwenohr, kleinblättrig; identische Wirkung mit L. leonurus
  • Leonotis menthifolia - Löwenschwanz
  • Leonotis ocymifolia
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Löwenohren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.