Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Kupffer-Sternzelle



Die Kupffer-Sternzellen, auch Kupffersche Sternzellen oder Browicz-Kupffer Zellen, nach den Entdeckern Karl Wilhelm von Kupffer und Tadeusz Browicz, sind sternförmige Makrophagen (Fresszellen) der Leber mit ovalem Zellkern.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Sie befinden sich im Lebergewebe an der Innenwand der Leberkapillaren (kleinste Blutgefäße) und differenzieren sich aus Monozyten. Die Sternzellen entnehmen dem Pfortader-Blut körperfremde und körpereigene Substanzen (meist Schadstoffe, Bakterien und Stoffwechselprodukte, aber auch geschädigte und alte Erythrozyten) und bauen selbige ab.

Siehe auch: Astrozyt

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kupffer-Sternzelle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.