Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Komplikation




Als Komplikation bezeichnet man in der Medizin eine unerwünschte Folge einer Krankheit, eines Unfalls, eines Eingriffs oder eines Medikaments, die nicht im engeren Sinn zum Krankheitsbild gehört.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Komplikationen machen meist eine Therapie oder Änderung der Therapie erforderlich. Von einer schweren Komplikation spricht man, wenn für die Therapie ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist oder verlängert werden muss, oder wenn in ihrer Folge der Tod eintritt.

Bekanntermaßen häufigen und/oder gefährlichen Komplikationen tritt man oft mit Präventivmaßnahmen entgegen.

Ein Beispiel für eine Komplikation ist eine tiefe Venenthrombose nach einer Operation. Die Thrombose kann ihrerseits durch eine Lungenembolie kompliziert werden. Zur Prävention eignen sich die frühe Mobilisierung, subkutan verabreichte Heparinpräparate und enganliegende "Thrombosestrümpfe".

In manchen Situationen kann eine Komplikation nicht von einer Nebenwirkung unterschieden werden. So kann als Folge der blutverdünnenden Therapie bei Thrombose eine Blutung auftreten, die dann als Komplikation des Krankheitsbilds oder als Nebenwirkung der medikamentösen Behandlung aufgefasst werden kann.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Komplikation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.