Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Juvenil



Vorlage:DISPLAYTITLE:juvenil Der Begriff juvenil (von lat. iuvenis, „jugendlich“) findet in der Biologie, Medizin und Hydrogeografie Verwendung:

  • In der Biologie und Medizin bezeichnet man mit „juvenil“ Kindheits- bzw. Jugendstadien, im allgemeinen Stadien der normalen oder krankhaften Entwicklung des Organismus vor der Geschlechtsreife. Dem Juvenilstadium wird das Adultstadium gegenübergestellt. Bei Vögeln wird das Gefieder im juvenilen Stadium oft als „Jugendkleid“ bezeichnet, das ein Vogel vom Ausfliegen bis zu ersten Mauser trägt. Hier können bis zum Erreichen des Adultstadiums noch mehrere Zwischenschritte liegen; Vögel, die nicht mehr juvenil, aber auch noch nicht adult sind, werden als „immatur“ bezeichnet.
    • In der gehobenen Umgangssprache bezeichnet „juvenil“ daher einen jungen bzw. in seinem Temperament ‚jung gebliebenen‘ Menschen.
  • In der Hydrogeografie bezeichnet man das Wasser, welches aus Magmaherden entsteht und noch nicht am allgemeinen Kreislauf des Wassers teilgenommen hat, als juvenil. Nur bei diesem Wasser spricht man von ursprünglicher Reinheit. (Gegensatz: vados)
  • In der Typologie für Heilwässer [1] wird der Typ 1 als Wasser - unter Umständen als juveniles Wasser - aus großen Erdtiefen, die in der Größenordnung mehrere Kilometer betragen können, beschrieben.

Quelle

  1. Richtlinien für Heilquellenschutzgebiete.. Verlag Ludw. Flöttmann - Gütersloh 1966 Herausgegeben im Auftrag der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Juvenil aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.