Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Johnstonsches Organ



Das Johnstonsche Organ ist ein bei den Tracheentieren vorkommendes Sinnesorgan im 2. Antennenglied (Pedicellus). Es ist mit stiftführenden Sensillen (Scolopidien) ausgestattet und wird durch Stellungsänderung und Schwingung der Antennengeißel erregt. Bei den verschiedenen Tieren hat es unterschiedliche Funktionen, so dient es etwa den Taumelkäfern (Gyrinidae) zum Erkennen von Hindernissen beim Schwimmen, bei Rückenschwimmern (Notonectidae) dem Erkennen der Körperhaltung beim Schwimmen und als Hörorgan bei den Männchen von Stechmücken (Culicidae), Zuckmücken (Chironomidae) und anderen Zweiflüglern. Libellenlarven, z. B. Coenagrion und Calopteryx, dient das Organ zur Ausrichtung auf die Beute, bevor nach Berührung der Antennenspitze durch das Beutetier die Fangmaske ausgeschleudert wird.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johnstonsches_Organ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.