Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

John Robert Vane



John Robert Vane (* 29. März 1927 in Tardebigg, Worcestershire; † 19. November 2004 in Farnborough) war ein britischer Biochemiker und Medizin-Nobelpreisträger. Er war der Entdecker der Funktionsweise von Aspirin.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Sein Vater war Sohn russischer Imigranten, seine Mutter stammte aus einer britischen Bauernfamilie. Er ging auf die King Edward XIV Highschool in Birmingham. Mit zwölf Jahren bekam er von seinen Eltern einen Chemiebaukasten und fing an zu experimentieren. Er studierte ab 1944 an der Universität von Birmingham. Dort wurde er zunächst durch das Fehlen von Experimenten enttäuscht. Er studierte dann an der University of Oxford Pharmakologie. Den Medizin-Nobelpreis erhielt er 1982 zusammen mit Sune Bergström und Bengt Samuelsson für Entdeckungen in Hinblick auf Prostaglandine und verwandte biologisch aktive Substanzen.

Vane war verheiratet und hatte zwei Töchter.

Siehe auch: Liste der Nobelpreisträger für Physiologie oder Medizin

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel John_Robert_Vane aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.