Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hypoxämie



Von Hypoxämie spricht man, wenn der Sauerstoffgehalt (ungleich Sauerstoffpartialdruck) des Blutes erniedrigt ist.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Normwert ist abhängig von Alter, Geschlecht und vom Körpergewicht, liegt aber in der Regel bei einem Partialdruck pO2 >65 mm Hg - bei extremem Übergewicht sind die „Normwerte“ bereits krankhaft. Bei einem pO2 unter 60 mm Hg kommt es zu einer Druckerhöhung im kleinen Kreislauf (Lungenkreislauf). Bei einem pO2 unter 50 mm Hg spricht man von einer schweren Hypoxämie.

Zu den Ursachen gehören unter anderem Anämie, respiratorische Insuffizienz und Kohlenmonoxidvergiftung.

Quellen

  • H. Renz-Polster u.a.: Basislehrbuch Innere Medizin. 3. Auflage. Urban und Fischer-Verlag München 2004, ISBN 3-437-41052-0
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hypoxämie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.