Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hyperhydration



Hyperhydration, auch Hyperhydratation oder Wasservergiftung, resultiert aus einem Ungleichgewicht von Salzen und Flüssigkeit im Körper. Besonders ältere Menschen sind bei heißem Wetter gefährdet, wenn sie nicht genug Salze zu sich nehmen, aber viel salzarme Flüssigkeit trinken.

Symptome sind Schwindel, Übelkeit und Erbrechen; in Extremfällen kann eine Wasservergiftung in Kombination mit Natriummangel zu Organschädigung führen und tödlich sein.[1][2] Die niedrigen Natriumwerte können zur Desorientierung und zu ernsten Hirnfunktionsstörungen (Hirnödem) führen.

Siehe auch

Quellen

  1. Beitrag des SWR zur Wasservergiftung
  2. ZEIT online vom 16. Januar 2007: Frau stirbt an Wasservergiftung
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hyperhydration aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.